Loading...

Geocaching im Harz

Das, was damals noch als Schnitzeljagd bezeichnet wurde, wird heutzutage ersetzt durch die Schatzsuche der Neuzeit: Das sogenannte Geocaching. Das weltumspannende Spiel, dessen Ziel das Verstecken und Finden von sogenannten Caches ist, findet bei Wanderern und Naturliebhabern immer mehr Zuspruch. Mithilfe von GPS-Koordinaten haben Nutzer die Möglichkeit Orte zu finden, an denen Caches versteckt sind. An dem durch die GPS-Koordinaten angegeben Ort stellt sich den Suchenden häufig eine Aufgabe oder ein Rätsel, um den genauen Ort des Verstecks zu finden. Diese Form von Cache wird unter Geocachern als „Tradi“ bezeichnet. Dem gegenüber stehen sogenannte „Multicaches“, welche Caches mehrerer Stationen verbinden. Hat man einen klassischen Cache gefunden, trägt man sich üblicherweise in das im Cache befindliche Logbuch ein. Ein sogenannter Cache, zu Deutsch „geheimes Lager“, kann in unterschiedlichster Größe und Art vorkommen. Ob Earthcaches, Caches an Lost-Places, Wandermultis, Powertrails, Drive-Ins oder abgelegene Dosen - im Harz ist alles vertreten. Der typische Geocache besteht in der Regel aus einem wasserfesten Behältnis, in welchem sich das Logbuch befindet. Lediglich größere Caches beinhalten meist Gegenstände zum Tauschen. Geocaching findet als Hobby und Freizeitbeschäftigung immer mehr Anhänger, weshalb sich im Laufe der Zeit eine große Community zahlreicher „Geocacher“ auf der ganzen Welt gebildet hat. Geocacher können als registrierte Nutzer nicht nur Caches finden, sondern auch neue verstecken und fungieren dadurch als sogenannte „Owner“ des jeweiligen Caches.

Geocaching im Harz

Vor allem der Nationalpark Harz ist dank der einzigartigen Landschaft und der vielfältigen Natur prädestiniert für Geocaching Abenteuer aller Art. Im gesamten Harz warten daher zahlreiche Geocaches darauf, entdeckt zu werden. Die genauen Koordinaten der Geocaches im Harz sind auf der offiziellen Seite des Anbieters Geocaching.com zu finden und lassen sich entweder durch ein professionelles GPS-Gerät oder durch die Geocaching App per Smartphone erkunden. Sowohl beim Wandern als auch beim Erkunden der Ortschaften des Harzes ist Geocaching eine abenteuerliche Beschäftigung für sowohl Kinder als auch Erwachsene. Auf Deiner Wanderung im Harz kannst Du nicht nur die Stempel der Harzer Wandernadel sammeln, sondern Dich zugleich auf spannende Suche nach gut versteckten Caches rund um den Brocken begeben. Geocaching im Harz verknüpft dabei Erholung, Spaß und tolle Erlebnisse mit der wunderschönen Natur des Harzer Mittelgebirges.

 

Rücksicht auf die Natur

Beim Geocaching im Harz sollte jedoch stets auf die Naturverträglichkeit Rücksicht genommen werden, denn auch für Geocacher gelten die Nationalpark-Regeln, wie das Wege-Verbot. Insbesondere in Nationalparks und Naturschutzgebieten ist es nicht erlaubt, Geocaches abseits der Wege zu verstecken. Das Geocachen sollte die Natur des Nationalparks möglichst nicht stören, da geschütze und seltene Tierarten diesen als Rückzugsort nutzen. Caches in möglichen Nistplätzen oder Winterquartieren von Tieren wie beispielsweise Felsspalten, Höhlen oder Stollen zu verstecken gilt daher als Tabu.

 

Geocaching mit Harzspots.com

Wir möchten Dir auf unserer Seite alle Informationen zum Geocaching im Harz bieten. Gleichzeitig stellen wir Dir künftig die schönsten Geocaches und Geocaching Touren vor, sodass Du den Harz auf spielerische Art und Weise entdecken kannst. Begib Dich bei einer Geocaching-Tour auf Schatzsuche und erkunde die Region. Wir wünschen viel Spaß beim Geocachen im Harz und Umgebung!